Actualité

  • Presseschau zum Austausch zwischen der APAM, der LAG Périgord Noir und der LAG Regioun Mëllerdall27/09/2019

    Die Wochenzeitung “L’essor sarladais” und die Tagezeitung “Sud Ouest” haben dem Austausch zwischen den französischen Partnern und der Delegation aus der Region “Mëllerdall” rund um das Thema Mühlen jeweils einen Artikel gewidmet.

    Bitte klicken Sie auf die Nachricht und dann auf die Bilder um die Artikel zu lesen.

  • Zwei Regionen, ein Ziel: Das kulturhistorische Erbe der Mühlen einem breitem Publikum zugänglich machen24/09/2019

    Im Rahmen des transnationalen Vorbereitungsprojektes „À la découverte du patrimoine meulier” in Kooperation mit der französischen LAG Périgord Noir und dem Verein „Association périgordine des amis des moulins (APAM)” war eine Delegation aus der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz vom 20. bis zum 22. September 2019 nach Sarlat-la-Canéda gereist.Ziel der Exkursion war, ein gemeinsames Folgeprojekt mit den französischen Partnern auszuarbeiten und die Grundzüge der Zusammenarbeit zu definieren.
    Des Weiteren standen mehrere Besichtigungen rund ums Thema Mühlen auf dem Programm:
    - Die Ölmühle „Moulin du Trel”
    - Der thematische Wanderweg „Chemin des Meuniers”
    - Die Mehlmühle „Le Moulin de l’Eveque”
    Die Partner haben sich für eine Kooperation ausgesprochen und werden in den nächsten Wochen mit den Vorbereitungen für das Folgeprojekt beginnen.

  • LINC 2019 in Estland 19/09/2019

    Vom 10. bis zum 13. September fand in Estland die diesjährige Ausgabe der LINC-Konferenz statt. Ziel dieser Konferenz ist den Austausch und Kooperationen zwischen LEADER-Regionen aus ganz Europa zu fördern. Zahlreiche LEADER-Vertreter aus über 18 Ländern waren der Einladung gefolgt, darunter auch Mitglieder der LAG’s Éislek, Lëtzebuerg West und Regioun Mëllerdall. Die Gastgeber hatten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, mit Vorträgen und Ausflügen zu verschiedenen Themen wie Kulturerbe, das Leben im Ländlichen Raum und Regionale Produkte.

  • “Mëllerdall Outdoor!” on air09/09/2019

    Dir wëllt méi iwwert d’ Formatioun wëssen, déi am Kader vum regionale LEADER-Projet “Mëllerdall Outdoor!” entwéckelt gouf an ab dësem Hierscht ugebueden gëtt, dann lauschtert an den Interview vun de Lëtzebuerger Jugendherberge mat RTL eran.

    Hei de Link zum Interview: https://www.rtl.lu/radio/feature/s/2809717.html

  • Eragelauschtert...LEADER Lëtzebuerg West04/09/2019

    D'Sarah Mathieu, Gestionnairin vu LEADER Lëtzebuerg West war Uganks dëser Woch Invitée beim Nathalie Bender am Moiesmagasinn um Radio 100,7. Wann Dir e klengen Abléck an d’LEADER-Regioun Lëtzebuerg West, eng vun de 5 LEADER-Regiounen hei am Land wëllt kréien, da lauschtert dach mol eran: https://www.100komma7.lu/program/episode/265850/201909021010-201909021050

  • 30 Jahre Entwicklung des ländlichen Raums: Viele kleine Success Stories04/09/2019

    Am 30. August 2019 hatte das Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung nach Kahler zu einer Presserkonferenz geladen. Das kleine Dorf in der Gemeinde Garnich nahe der belgischen Grenze bot den perfekten Rahmen dafür um zu zeigen wie man mit lokalen Initiativen großes bewirken und zur Valorisierung des ländlichen Raums beitragen kann. Neben dem Kunstprojekt "Make Koler Kooler" von Alain Welter, im Rahmen dessen der Künstler eine ganze Reihe von Gebäudefassaden mit Wandbildern gestaltet hat, zeichnet sich Kahler vor allem auch durch sein eigenes Kino, das "Kinoler" und das angrenzende Kulturzentrum aus. Die Idee hierfür entstand während des Austauschs mit den Bürgern im Zusammenhang mit dem PDC (Plan de développement communal) und wurde Mithilfe der Kofinanzierung durch LEADER (Liaison Entre Actions de Développement de l'Economie Rurale) angestoßen. Mittlerweile steht das Projekt auf eigenen Beinen und funktioniert vor allem auch dank des Einsatzes engagierter Einwohner.
    Im Rahmen seiner Ansprache verwies Romain Schneider, Minister für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung auf eine ganze Reihe von Projekten die zusammen mit den ländlichen Gemeinden oder mithilfe des LEADER-Programms umgesetzt wurden wie zum Beispiel der "Mullerthal Trail", "Téi vum Séi" oder "Wine Taste Enjoy" um nur ein paar Beispiele zu nennen.
    Des weiteren unterstrich er wie wichtig es sei in die Entwicklung des ländlichen Raums zu investieren, schließlich macht er 82% Prozent der Landesfläche aus und 38 % der Einwohner leben dort. Es gilt deshalb auch in Zukunft Ideen und Aktionen zu unterstützen die zur Steigerung bzw. Erhaltung der Lebensqualität und zur Förderung des sozialen Zusammenhalts im ländlichen Raum beitragen.

    In diesem Sinne: To many more success stories!


    Für weitere Informationen und Bilder, klicken Sie bitte auf den Titel.


Évènements