Das Müllerthalbuch – illustrierte Monographie

Projektträger: Société des naturalistes luxembourgeois a.s.b.l.

Mögliche Partner: Naturhistorisches Museum Forstverwaltung LAG LEADER+ Müllerthal

Kurzbeschreibung: 18 verschiedene Autoren haben wissenschaftliche Beiträge über Vorgeschichte, Landschaft, Geologie, Flora und Fauna des Müllerthals verfasst, die in dem 251 Seiten umfassenden Buch „Die kleine Luxemburger Schweiz – Geheimnisvolle Felsenlandschaft im Wandel der Zeit“ veröffentlicht wurden. In der Einleitung des Buches wird der Leser über die geographische Lage der Region Müllerthal sowie die Pflanzenarten, die in der Sandsteingegend vorkommen, informiert. Im ersten Kapitel präsentiert Jos A. Massard in einem historischen Rückblick die Natur und den Tourismus im Luxemburger Sandsteingebiet. Im zweiten Kapitel wird die Landschaft vom Müllerthal zum Ferschweiler Plateau vorgestellt. Fony Le Brun-Ricalens und Jacqueline Rippert gehen in ihrem Beitrag auf die prähistorische Forschung im Müllerthal ein. Weiter erläutert Pierre Ziesaire die paläolithischen Siedlungsstrategien und Fundstellen im Gebiet des Luxemburger Sandsteins. In den weiteren Kapiteln wird die Einzigartigkeit der Biotope beschrieben. Dabei erfährt der Leser unter anderem interessantes über die Feuchtgebiete, die Hecken, Einzelbäume, Baumreihen und -gruppen, die Moose und Farne sowie die Qualität der Bäche und die in den Gewässern lebenden Tierarten. Ein Kapitel ist den Gefahren, die auf die Landschaft des Müllerthals einwirken können, gewidmet. Jean-Claude Kiefer und Yves Krippel, welcher gleichzeitig Herausgeber dieses Buches ist, erläutern auch mögliche Schutzmaßnahmen.

Ausgangssituation: Bis zum Zeitpunkt der Herausgabe dieses Buches gab es für die Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz kein einheitliches Werk zu natürlichen, historischen und kulturellen Gegebenheiten.

Ziele: Dem Publikum ermöglichen, das natürliche und historische Kulturgut einer der markantesten Gegenden unseres Landes kennen zu lernen.

Zeitplan: April 2005 - Oktober 2005

Budget:
12.812,72 €