Landakademie

1. Projektbeschreibung

Das Projekt „Landakademie“ ist bereits in der LEADER+ Phase von den Regionen Clervaux-Vianden und Redange-Wiltz ins Leben gerufen worden. Das 2006 entstandene Netzwerk sollte nicht nur die Funktion einer Denkplattform und eines Impulsgebers ausfüllen, sondern vor allem dem Bereich der Weiterbildung neuen Auftrieb verleihen und jedem Bürger der beteiligten Regionen den Zugang zu Bildungsangeboten erleichtern. Diesem Ziel sind die Projektbeteiligten bereits in der damaligen Förderphase mit dem Aufbau einer Weiterbildungsdatenbank und der Organisation des ersten großen Lernfestes ein wesentliches Stück näher gekommen.

Im Jahr 2009 haben sich der Landakademie auch die beiden LEADER-Regionen Müllerthal und Lëtzebuerg-West angeschlossen. Inhalt dieser zweiten Projektphase, die 2011 endete, war es nicht nur, den Anschluss der beiden neuen Mitglieder an das bereits bestehende Angebot zu bewerkstelligen, sondern auch die bisher geschaffenen Strukturen konsequent weiterzuentwickeln und auszubauen.

Zu den Zielen, die mit dem Anschluss an die Landakademie im Müllerthal verfolgt wurden, zählten:

  • Bereitstellung eines vielfältigen Weiterbildungsangebot für unterschiedliche Zielgruppen
  • Schaffung dezentraler Anlaufstellen der Landakademie in jeder Gemeinde
  • Herstellung von Synergie-Effekten durch die Anpassung an bereits vorhandene Angebote und durch die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden
  • Nutzung und Weiterentwicklung von Strukturen, die es Institutionen, Initiativen und sonstigen Anbietern ermöglicht, sich zu professionalisieren

 

2. Ergebnisse

2.1 Internetplattform (www.landakademie.lu)

Wesentliches Anliegen der Initiatoren der Projektidee war es, den Bürgern der beteiligten Regionen einen unproblematischen Zugang zu allen Weiterbildungsangeboten  zu gewährleisten. Zu diesem Zweck wurde bereits 2007 eine Kursdatenbank geschaffen, die  allen Interessenten einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten, Kurse, Seminare, Tagungen, Messen oder sonstige Events bietet und zudem eine direkte Anmeldung für Veranstaltungen ermöglicht.

Darüber hinaus bietet die Internetplattform jedoch auch freischaffenden Dozenten die Option, ihr Profil einzustellen. Auf diese Weise können Kursanbieter leichter passende Lehrkräfte finden.

In dieser Onlinedatenbank ist mittlerweile auch das Weiterbildungsangebot der Region Müllerthal zu finden, das zudem im Rahmen des Projektes „Mullerthal goes learning“ erweitert wurde.

Das Online-Angebot fand im Verlauf des Projektes eine wachsende Resonanz. Die Zahl der Zugriffe auf die Internetseite  ist während der Projektlaufzeit kontinuierlich gestiegen. Im Zeitraum 2010/11 waren in allen Regionen insgesamt rund 1192 Besucher pro Monat zu verzeichnen. Registriert sind um die 188 Anbieter von insgesamt circa 750 Kursen.

 

Klicken Sie auf das Bild, um zur Internetseite der Landakademie zu gelangen

 

 

2.2 Broschüre

Dreimal im Jahr wird eine Broschüre herausgegeben, die alle für den jeweiligen Zeitraum angebotenen und in der Datenbank registrierten Kurse umfasst. Das Heft wird kostenlos an alle 43.000 Haushalte in den Regionen geliefert.

 

Klicken Sie auf das Bild, um zur aktuellen Broschüre der Landakademie zu gelangen

 

2.3 Kursorganisation

Die Landakademie ist nicht nur Plattform für alle angebotenen Kurse. Die Mitarbeiter des Netzwerks organisieren seit dem Ende des Projektes TRIPTICON-Plus im Jahr 2009 außerdem Computer- und Sprachkurse, die alle von Dozenten geleitet werden, die das Bildungsministerium als solche anerkennt.

In der Region Müllerthal wird diese Aufgabe jedoch im Wesentlichen von der RIM (Regional Initiativ Mëllerdall) asbl. (Computerkurse) und der MEC (Mouvement pour l’Egalité des Chances) asbl. (Sprachkurse) übernommen.

 

2.4 Lernfest

Alle zwei Jahre findet an einem Standort der beteiligten Regionen das Lernfest statt, dessen Ziel es ist, junge wie ältere Menschen auf spielerische Weise für ein lebenslanges Lernen zu begeistern. Im Jahr 2011 wurde das Lernfest in der LEADER-Region Müllerthal organisiert und fand in Echternach statt. Dargeboten wurde neben insgesamt 77 Aktionsständen und Workshops ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Klicken Sie auf das Foto, um zur Fotogallerie Lernfest 2011 zu gelangen

 

2.5 Uni iwwer Land

Seit 2008 veranstaltet die Landakademie in Kooperation mit der Universität Luxemburg die Konferenzreihe „Uni iwwer Land“, in deren Rahmen Wissenschaftler auf anschauliche, verständliche Weise Themen für ein breites Publikum darbieten.

 

3. Daten und Fakten

Projektträger:

  

LEADER-Gruppe Redange Wiltz (chef de file Landwirtschaftskammer)

 

Projektpartner:

LEADER Gruppen: Redange-Wiltz, Clervaux-Vianden, Müllerthal, Lëtzebuerg West;

Vereine und Organisationen im Weiterbildungsbereich

 

Laufzeit:

Juli 2009 – Juni 2011

 

Budget:

Genehmigtes Budget: 40.101,08 €

Tatsächliche Ausgaben: 34.872,54 €